Die beliebtesten Comics

Über die letzten Jahrzehnte sind beinahe unzählige Comics entstanden. Einige von ihnen erlangten Weltruhm, wogegen andere in den Verkaufsregalen verkümmerten. Doch wer sich wirklich für dieses Genre interessiert, kommt an „Batman“, „Lucky Luke“, den „Peanuts“ oder Art Spiegelmans historischer Aufarbeitung „Maus“ natürlich nicht vorbei. Sie alle zählen indes nicht zu den fünf beliebtesten Comics, die es je gab.

Platz 5: Watchmen

Die Story um die Superhelden, die sich nach einem Verbots-Gesetz neu orientieren und selbst finden müssen, entstand zwar erst zum Ende der 1980er Jahre. Doch der düstere Einfluss des Kalten Krieges sowie die besondere Darstellung der Charaktere – die viel verletzlicher und persönlicher betroffen waren als frühere Versionen von Spider-Man oder Batman – führten zu einem Welterfolg und dazu, dass der Comic innerhalb der letzten Jahrzehnte einen besonderen Status einnahm.

Platz 4: Asterix

Der Franzose René Goscinny und der Italiener Albert Uderzo entwickelten einen erfrischenden Mix aus detailverliebten Zeichnungen und witzigen Texten. Die beiden im Mittelpunkt stehenden Gallier Asterix und Obelix sind gegenwärtig wohl jedem Kind ein Begriff – denn der Kampf gegen die Unterdrücker aus Rom, Britannien und anderen Welteichen ging doch stets siegreich für die Protagonisten aus. Auch, wenn das mitunter einer sehr spannende Geschichte erforderte.

Platz 3: Tim und Struppi

Die Abenteuergeschichten, die der Reporter Tim mit seinem Foxterrier Struppi auf der ganzen Welt erleben, erfreuen sich einer besonderen Beliebtheit. Im Gegensatz zu vielen anderen Comics steht es hierbei nicht im Vordergrund, mit Stärke ans Ziel zu kommen. Die meist kniffligen Missionen werden ganz alleine mit Cleverness gelöst. Dass der denkende und zuweilen sogar sprechende Hund Struppi dabei als heimlicher Liebling der Leser gilt, darf wohl unterstellt werden.

Platz 2: From Hell

Kann die Biografie einer lebenden Person in Form eines Comics erscheinen – auch dann, wenn es sich dabei um einen Serienmörder handelte? From Hell beweist, dass es geht. Den drei Bänden lag eine zehnjährige Recherche über den Londoner Frauenmörder Jack the Ripper zugrunde, die in düsteren Farben auf das Papier gebracht wurde. Denn hier soll mittels schwarz-weißer Tönung ein besonders tristes Bild der damaligen Zeit gemalt werden – was den Autoren auch gelungen ist.

Donald Duck

Quelle: ehapa-shop.de

Platz1: Donald Duck

Dass Entenhausen-Comics von Ehapa auf Platz 1 stehen, ist wohl keine so große Überraschung. Etwas unerwartet kommt es allerdings, dass nicht Mickey Maus die Spitzenposition einnimmt. Vielmehr ist es die Entenfamilie um Donald, Onkel Dagobert und den drei Neffen, die über alle Jahrzehnte die meisten Exemplare verkauften und Jung wie Alt in ihren Bann zogen. Ein Ende dieses Trends ist zum Glück nicht in Sicht.